Freeware-Tipp: Explorer Extension Clover | Tutorials & Vorlagen für Photoshop, InDesign, Webdesign & Fotografie – PSD-Tutorials.de

Trainiere mit Tausenden Tutorials zum Beispiel zu Photoshop, InDesign, Illustrator, WordPress, Cinema 4D und After Effects. Das Commag ist unser Online-Magazin für Bildbearbeitung, das jeden Monat in einer neuen Ausgabe erscheint. Mehr erfahren, alles wissen - sichere dir mit unserem Kreativ-Update regelmäßig Vorsprung, räume jede Woche gratis Videos ab und lade dir Freistellen mit Photoshop kostenlos herunter. ich schaue immer mal wieder nach Programmen, Plugins und anderen Extensions, um schneller und effizienter in und mit Windows zu arbeiten. Als Alternative für den Bord eigenen Explorer häufig XYplorer oder Salamander verwende. Trotz der Alternativen den Explorer nicht gänzlich meide. Denn mit ein paar wenigen Extensions, kann man aus diesem doch so einiges heraus holen. Ich bin jetzt zufällig über die Freeware Clover gestolpert. Clover fügt sich nahtlos ein und spendiert dem Explorer Tabs, so wie man es auch aus bekannten Webbrowsern wie beispielsweise Googles Chrome gewohnt ist. Aber nicht nur das. Ihr könnt Bookmarks hinterlegen, mit denen ihr noch schneller in verschiedene Verzeichnisse navigieren könnt. Für mich eine 'must have' Erweiterung, die ohne großen Ressourcen-Hunger auch in Windows 10 wunderbar läuft. Hier also für all diejenigen die Interesse habe, der Link zum Download von Clover: Die Lesezeichenleiste kann auch ausgeblendet werden. Somit nutzt Clover nur den sonst eigentlich leeren Bereiche des Explorer(s). Was mir persönlich nur noch fehlt, ist eine Extension für die Ansicht in Kolumnen (Miller Columns), wie man sie im Finder vom Mac her kennt. Bezüglich Clover solltet ihr wissen, das dieser in einer eigenen Instanz geladen wird. Was jedoch in puncto Performance nicht weiter auffällt. Zugleich fuscht die Extension nicht am System herum. Kann somit ohne Probleme wieder deinstalliert werden. Den Clover nutze ich auch seit Jahren und bin mit ihm zufrieden. Auf Win 7, 8, 8.1 lief er völlig problemlos, allerdings stürzt er bei mir auf Win 10 recht häufig ab. Nein, das ist kein neues 'Spielzeug' vom Forum. Ich habe den Screenshot lediglich angepasst. Die Tabs sind ja trotzdem deutlich zu erkennen. Wenn das nicht reicht, gibt es ja immer noch die Website des Entwicklers. Bookmarks schön und gut, die Tabs können hier und da ganz nützlich sein. Kommt halt immer auf die eigene Arbeitsweise an. Wie bereits oben erwähnt, benutze ich selber überwiegend alternative 'File-Manager'. An sich auch mit dem Explorer klar komme. Vermisse eigentlich nur die genannten Kolumnen (Miller Columns). Benütze den Speedcommander und wie bei Dir immer wieder auch den Windows Explorer. Die Taberweiterung ist ein echter Mehrwert, Trainiere mit Tausenden Tutorials zum Beispiel zu Photoshop, InDesign, Illustrator, WordPress, Cinema 4D und After Effects. Source.


Яндекс.Метрика Рейтинг@Mail.ru Free Web Counter
page counter
Last Modified: April 25, 2016 @ 9:07 pm